Lutz Becker

Wenn ich mich an meine Schulzeit erinnere, sind mir nur wenige Fächer positiv im Gedächtnis geblieben. Kunst gehört dazu. Und hier besonders das Zeichnen und Malen, zum Specksteinschnitzen und Holzsägen hatte ich eher weniger Talent.

Ich erinnere mich an einen Hahn, den ich während meiner Grundschulzeit mit Wachsmalstiften gefertigt habe und der für ein wenig Aufsehen und eine gute Note sorgte. Und später dann, vielleicht war ich da 10 oder 12, an einen Filzstift-Porsche, der lange Jahre bei meinem Bruder und seiner Frau an der Wand hing. Sogar gerahmt!

Dann war das Thema Malen jahrzehntelang verschüttet und tauchte erst wieder in meinen Endvierzigern wieder auf.

Ich suchte nach einer Beschäftigung um mich zu entspannen, besorgte mir eine Supermarktleinwand, billige Acrylfarben, einige Pinsel und fing einfach an.

Als Kind der Comicgeneration war mein erstes „neues“ Bild ein „Iron Man“. Ich habe ihn unserem Nachbarsjungen Fabian geschenkt. Und ich glaube, er existiert heute noch.

Seitdem ist einiges passiert. Ca. 160 Bilder habe ich gefertigt, davon habe ich etwa die Hälfte verschenkt oder verkauft, die andere Hälfte steht bei mir oder wurde eingestampft. Viele loben meinen Stil, andere eben nicht. Damit komme ich als reiner Autodidakt gut klar.

Die einzige von mir ernst genommene Kritikerin bleibt meine Frau Petra, manchmal meine Kinder Mika und Marla. Und natürlich mein Hund!

Mein Ehrgeiz bleibt, mich ständig zu verbessern. Einige Beispiele meiner Arbeiten könnt Ihr Euch in der Rubrik „Bilder“ anschauen. Über die Facebook, Twitter und Instagram Links kommt Ihr auf meine Seiten in den sozialen Netzwerken. Dort und auf dieser Seite werde ich regelmäßig neue Arbeiten einstellen. Und wer möchte, kann mich auch gerne kontaktieren. Ich erledige auch Auftragsarbeiten!

Damit fing alles an:

"Fabis Iron Man" November 2015

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • Weiß Instagram Icon